Mehr über mich

Angefangen habe ich mit der Wildlife-Fotografie.

Hier schule ich seit Jahren meinen Blick für das Motiv, behalte die Schönheit, die Einzigartigkeit aber auch den Schutz der Natur immer im Auge.

Schnelle und sichere Kameraeinstellungen und der Umgang mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen sind hier ein muss. Auch unter Adrenalin.

 

Die bisher größte Herausforderung waren die Berggorillas in den Nebelwäldern des Bwindi-Nationalparks in Uganda. Nach 4 Stunden Aufstieg in die Nebelwälder der erster Kontakt mit den Gorillas. 

Die Bilder sprechen für sich.

Street-Fotografie - Dank Datenschutzrichtlinien ist dies fast nicht mehr möglich. 

Und was sind tolle Bilder, die keiner mehr anschaut und über die sich keiner mehr freut. 

Und so kam ich zur Hochzeitsfotografie. 

Menschen, die sich auf ihren schönsten Tag freuen, und den Tag mit viel Liebe und Hingabe oft bis ins kleinste Detail planen,

Menschen, die sich gerne fotografieren lassen, oder diejenigen, die nicht gerne vor der Kamera stehen, sich im Nachhinein aber doch über das Ergebnis freuen.    

Mit der Studio-Fotografie habe ich mich eingehend befasst, um für alle Individualitäten gerüstet zu sein.

- Und es macht Spaß -

Reine Studio-Fotografie, Blitzlicht kombiniert mit verfügbarem Tageslicht, Blitzen mit High-Speed Synchronisation und bei der American-Night-Fotografie wird der Tag zur Nacht.  

Meine Intension: Das Bild muss bereits gut aus der Kamera kommen. Ich arbeite mit Sony-alpha 77II und Sony-alpha 7RIII. (Und natürlich mit Back-up)

Da ich grundsätzlich im RAW-Format arbeite, werden alle Bilder in Lightroom und Photoshop nachbearbeitet.

 

Durch mehrere Bilderausstellungen hier im Landkreis Lüchow-Dannenberg, habe ich das Bearbeiten für Farb-und Schwarzweisdruck intensiviert, so dass das gedruckte Bild auch dem Farbprofil auf dem Bildschirm entspricht.

Mehr zu meinen Bildern auf Instagram unter  

sbl_sabinebehindthelens

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest Social Icon
  • Instagram

©2020 by Sabine Baumann-Leitner